Der Legende der Regenbogenbrücke nach gehen unsere Engel auf vier Pfoten (und jegliches andere Wesen, das wir geliebt haben) über den Regenbogen, nachdem sie sich von uns mit einem letzten Seufzer verabschieden. Auf der anderen Seite dieser Brücke finden sie Wiesen und Hügel, auf denen sie herumtollen und unbeschwert miteinander spielen können. Nach dieser Legende gibt es auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke genug Platz, Futter, Wasser und Sonnenschein, und unsere Freundefühlen sich wohl. Außerdem sind alle Tiere, die krank und alt waren, die verletzt oder verstümmelt waren, wieder gesund und glücklich.

Laut dieser wunderschönen Legende sind unsere befellten Freunde dort glücklich und zufrieden, bis auf eine Kleinigkeit. Sie alle vermissen ihren Partner, den Menschen, den sie auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke zurücklassen mussten. Sie laufen und spielen zusammen, aber der Tag kommt, an dem das Tier innehält und mit seinen strahlenden Augen aufmerksam in die Ferne sieht.

 

 

 

Sandra Neuner 

 

Werkstatt:

Hammermühle 1

95473 Creussen

 

E-Mail:

s.neuner@gmx.net

 

Mobil: 0176-20053383